32:30 Erfolg in Ohligs

Souverän gewann die männliche A1 ihr Spiel in der OTV-Halle in Solingen. Maurice konnte im linken Rückraum überzeugen und zeigte starke Würfe aus dem Rückraum. Mit Benedikt konnte ein weiterer Rückraumspieler glänzen. Entscheidend für den Erfolg war allerdings eine gute Abwehrleistung und ein Zwischenspurt 15:9 zum Ende der ersten Halbzeit. Diesmal ließ man nicht nach und hielt den Vorsprung immer bei mindestens drei Toren. Der OTV hoffte mehrmals, aber man gab immer wieder die richtige Antwort. So machte man in Unterzahl vier Tore.

JSG B gewinnt

In einem eher durchwachsenen Spiel konnte sich der Tabellenführer klar mit 34:13 durchsetzen. Nach starkem Beginn stand der Sieger schnell fest. Jonas 'Uwe' Krück  avancierte mit 8 Treffern zum besten Torschützen am heutigen Tage. Nächste Woche Sonntag kommt es nun in Radevormwald zum Spitzenspiel der Gruppe 2. Mit einem Sieg könnte man sich auf 3 Punkte vor Rade absetzen.

Herren verlieren zwei Mal

 

Die 1. Herren unterliegt verdient in Aufderhöhe. Die gute Anfangsphase und die damit verbundene 7:3 Führung konnte auf Dauer nicht gehalten werden. Der TSV Aufderhöhe behielt somit die 2 Punkte im heimischen Bunker (23:28 aus HTV Sicht.

Nichts zu holen gab es für die Zweitvertetung des HTV. Ebenfalls im Bunker von Aufderhöhe spielend, setzte es eine 11:30 - klatsche.

 

 

Unentschieden gegen Wülfrath

Zunächst lief das Spiel der A-1 gegen den Turnerbund sehr gut. Schnell warf man sich einen Vorsprung heraus und hatte die Gäste gut im Griff. Nach 20 Minuten führten wir 11:6. Allerdings ging es dann nur mit einem 13:11 in die Kabine. Den Anweisungen der Trainer folgend legte man auch in Halbzeit zwei wieder gut los und brachte die Kalkstädter ins hintertreffen. Insbesondere Benedikt traf wie er wollte und hatte am Ende neun Tore auf seinem Konto. Beim 24:20 nach 45 Minuten kam dann ein totaler Blackout und die Wülfrather nutzten dies gnadenlos.

HSV Troisdorf chancenlos!

Wenig Mühe hatte der HTV-Nachwuchs im Spiel gegen das Schlusslicht aus Troisdorf. Der Regionalligist aus Haan tat sich in der Anfangsphase jedoch etwas schwer sich sofort deutlich abzusetzen. Grund hierfür war die mangelnde Konzentration beim Abschluss im Angriffsspiel. Gleiches galt auch für die Deckung, die nicht immer auf Ballhöhe war und häufig eine gewisse Aggressivität vermissen ließ. Die Gäste blieben beim 3:2, 5:3 und 11:7 immer etwas auf Tuchfühlung.

A-Jungen erfolgreich

Am vergangenen Wochenende konnten beide A-Jungen Mannschaften ihre Spiele erfolgreich gestalten. Den Beginn machte die A2 gegen den Lüttringhauser TV am Samstag und übernahm schnell das Kommando. Gestützt auf einen im Angriff starken Simon und einem überragenden Getoar in der Abwehr setzte man sich schnell ab und konnte das Spiel kontrollieren. Zur Halbzeit stand es 17:13. In der zweiten Halbzeit ließ man nicht nach und konnte den Vorsprung zu einem am Ende sicheren 34:28 Erfolg ausbauen.

Es spielten:

Jan; Getoar, Lucas, Moritz W., Oliver, Max, Simon, Alexander

Zwei Punkte gegen Langenfeld

1. Herren: Nach zähem Beginn und gleichbedeutendem 9:11 - Rückstand konnte sich die Erste bis zur Pause aufgrund eines starken Zwischenspurts auf 16:11 absetzen. Nach der Pause knüpfte die Mannschaft direkt dort an und schaffte beim Stand von 23:13 einen 10-Tore-Vorsprung. Grundlagen waren eine sehr konsequente Abwehr mit einem toll aufgelegten Robert Paul im Tor. Im Gefühl des sicheren Siegers ging das Team im Anschluss zu sorglos mit dem Vorsprung um, richtig eng wurde es jedoch nicht mehr.